DeutschFrançais
Dienstag, 28. März 2017

Verhaltenstherapeutische Selbsterfahrung

PDFAusschreibung herunterladen
Datum, OrtFreitag, 31. März 2017 in Zürich
Beschreibung des
Workshops
Verhaltenstherapeutische Selbsterfahrung
Psychotherapeuten benötigen einen guten Dreiklang von sicherer Fachkundeanwendung, Beziehungs- und Selbstsicherheit. Unter dem sicheren Schirm eines Selbsterfahrungsbündnisses erkunden Therapeuten, welche persönlichen Licht- und Schattenseiten sie in ihren Beruf einbringen und stimmen ihren Persönlichkeitsstil mit den dort gegebenen professionellen Aufgaben ab. Die Schwerpunkte einer verhaltenstherapeutischen Selbsterfahrung sind die Professionalisierung des Persönlichkeitsstils,  der Aufbau personaler Kompetenz im Rahmen des VT-Rationals und die quasitherapeutische Realisierung von Selbstmodifikation.
Der Workshop zeigt anhand von beispielhaften Übungen aus dem SE-Manual des Dozenten dessen IDEE einer Personalen Kompetenz:
Identifikation mit dem gewählten Psychotherapieverfahren
Durchdringen des VT-Rationals durch Selbstanwendung
Erlebnisaktivierung über Aktualisierung relevanter Selbstanteile
Effizienzerwerb durch Anwendung von VT-Methoden
ReferentBernd Ubben, nach Musikstudium in Freiburg/Breisgau und Berufstätigkeit als Musiker in Berlin Psychologiestudium und Verhaltenstherapie-Ausbildung, langjährige Tätigkeit als niedergelassener Psychotherapeut, Gründung und Leitung zweier VT-Ausbildungsinstitute in Bremen und Dresden, derzeit Institutsleitung der DAP - Dresden
AnerkennungKann bei der FSP als Fortbildung angegeben werden (8 Arbeitsstunden)
Teilnehmerzahlbis zu 20 Personen
Anmeldeschluss04.03.2017
KostenFr. 150 für Mitglieder der SGVT-Ausbildner-Sektion, Fr. 200 für SGVT-Mitglieder, Fr. 270 für Nicht-Mitglieder
Arbeitsstundeninsgesamt 8 Arbeitsstunden à 50 Min, 9.00 Uhr - spätestens 18.00 Uhr

Für Fragen oder Anregungen zur Benutzung und Gestaltung dieser Web-Seiten
senden Sie bitte ein E-Mail an den Webmaster.