Berichte von Psycholog*innen und Psychotherapeut*innen in der Versicherungsmedizin

07.05.2021, 9.00 - 16.00, Online (ZOOM)

Berichte von Psycholog*innen und Psychotherapeut*innen in der Versicherungsmedizin

Psychologische oder psychotherapeutische Berichte spielen eine wichtige Rolle für die Sozial- und Privatversicherungen aber auch im Arbeitsbereich. Oft ist den behandelnden PsychologInnen oder PsychotherapeutInnen zu wenig klar wozu die Berichte dienen. Oder aber sie kommen in die Situation, dass Ihre Patientinnen und Patienten mit Entscheidungen im Nachgang zur Berichtsverfasssung konfrontiert sind. 

Der Kurs gibt einen Überblick über die wichtigsten Hintergründe und Rahmenbedingungen aber auch Stolpersteine des versicherungsmedizinischen Berichtswesens. Er vermittelt praktische Tipps und ermöglicht einen Erfahrungsaustausch.

Onlinezeiten: 09.00-11.30 und 13.00-16.00 Uhr (ZOOM); vorgängig wird den TN Vorbereitungslektüre und -aufgaben zur Erarbeitung und Einrichung zugestellt.

 

Zielgruppe

PsychotherapeutInnen, PsychologInnen, AusbildnerInnen, PsychiaterInnen

Anerkennung

Kann bei der FSP als Fortbildung angegeben werden.

Das Veranstaltungsprogramm der SGVT (ohne Informationsveranstaltung "le nouveau modèle de prescription pour la psychothérapie" vom 30.04.21) ist als Fortbildung SAPPM und Fortbildung SGPP mit je 7 Credits anerkannt.

ReferentIn

lic. iur. Y. Bollag

lic. iur. Y. Bollag leitet die Abteilung asim Begutachtung Versicherungsmedizin am Unispital Basel. Die asim erstellt jährlich rund 700 polydisziplinäre versicherungsmedizinische Gutachten. Y. Bollag ist eine ausgewiesene Sozialversicherungsexpertin und zudem im Vorstand der SIM und in der Studienleitung der Nachdiplomslehrgänge MAS/DAS/CAS in Versicherungsmedizin der Uni Basel.

Kursdetails

  • 07.05.2021, 9.00 - 16.00
  • 1 Tag, 8 Arbeitsstunden à 50 min.
  • Maximale Teilnehmeranzahl: 20

Kursort

Online (ZOOM)

Kosten

  • CHF 200 für SGVT Mitglieder
  • CHF 270 für nicht-Mitglieder

Anmeldung

Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.